· 

Wechsel an der Parteispitze der CVP Zuchwil

Zuchwil, Mai 2018 – Die CVP Zuchwil hat an ihrer Generalversammlung das Präsidium neu gewählt. Marco Galantino folgt auf Tamara Mühlemann, welche die CVP Zuchwil als Präsidentin während sieben Jahren leitete.

 

An der Generalversammlung hat die CVP Zuchwil das Präsidium und ihren Vorstand neu gewählt. Marco Galantino (27) übernimmt neu das Amt als Präsident. Er ist seit einem Jahr im Vorstand der Ortspartei, ist 1. Ersatzmitglied im Gemeinderat und hatte zuletzt das Vizepräsidium inne. Durch sein berufliches Tätigkeitsfeld als Marketingfachmann und seinem Engagement in verschiedenen Vereinen ist er bestens gewappnet für diese Aufgabe.  

 

Die Ortspartei kann auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurückblicken. Sie konnte gleich sechs Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahlen nominieren. Trotz leicht gestiegenem Wähleranteil, konnte der zweite Sitz nicht gewonnen werden. Die Finanzen sind im Lot, neue Mitglieder sind dazugekommen, alle Chargen sind besetzt und in den Gemeinde-Kommissionen stellt die Partei kompetente Vertretungen.

 

An der Generalversammlung wurden die vom Vorstand überarbeiteten Statuten der CVP Zuchwil einstimmig genehmigt. Ebenfalls wurde der Versammlung die CVP-Broschüre „Die CVP Zuchwil stellt sich vor“ präsentiert, welche an Anlässen und an neu zugezogenen Stimmbürgerinnen und Stimmbürger abgegeben werden soll.

 

Der Vorstand widmet sich in den nächsten Monaten der Ausrichtung der CVP Zuchwil und der Strategie für die Gemeinderatswahlen im Jahr 2021. Eines ist für den neu gewählten Präsidenten klar: «Die CVP Zuchwil muss sichtbarer werden und aktiver auf die Einwohnerinnen und Einwohner von Zuchwil zugehen.»

 

Die CVP Zuchwil dankt Tamara Mühlemann herzlich für ihr grosses Engagement und erfolgreiche Arbeit als bisherige Präsidentin. Auf ihre Erfahrung darf die CVP Zuchwil jedoch weiterhin zurückgreifen. Bleibt sie doch als Kantonsrätin und Vorstandsmitglied der CVP Zuchwil weiterhin politisch aktiv.

 

Im zweiten Teil der Versammlung stellte sich Thomas Stulz, Amtei-Präsident Bucheggberg-Wasseramt, vor und erläuterte die Strategie und Initiativen der Amtei.

 

Mit interessanten Diskussionen über aktuelle politische Themen wie die bevorstehenden Abstimmungsvorlagen und einem Stück Pizza, fand der Abend seinen gemütlichen Ausklang.